Wussten Sie, dass … ?

Übersetzer vs. Dolmetscher
Diese beiden Begriffe werden erstaunlicherweise oft verwechselt. Ein Übersetzer liefert schriftliche Dienstleistungen und ein Dolmetscher mündliche, dh. er kommt bei Konferenzen, geschäftlichen und gerichtlichen Verhandlungen zum Einsatz. Ein beeidigter Übersetzer darf nicht automatisch als Dolmetscher arbeiten und umgekehrt, da es sich hier um in der Praxis sehr unterschiedliche Berufe handelt, die verschiedenen Kompetenzen erfordern.

 

Beeidigte, offizielle oder vereidigte Übersetzung ?
Ob beeidigte, offizielle oder vereidigte Übersetzungen, es geht um dasselbe. Ein Übersetzer, der diese Diensleistungen anbietet, wird vereidigter oder beeidigter Urkundenübersetzer genannt und wurde entweder staatlich anerkannt oder öffentlich bestellt.


Legalisation, Apostille oder Befreiung von Formalitäten ?
Die Legalisation bestätigt die Echtheit der Unterschrift und die Befugnis des Ausstellers einer Urkunde. Sie wird durch den Konsularbeamten des Staates vorgenommen, in dem die Urkunde verwendet werden soll. Für Urkunden aus vielen Staaten ist wechselseitig eine Legalisation aufgrund völkerrechtlicher Verträge nicht erforderlich oder sie wird durch die „Haager Apostille“ ersetzt.
Die „Haager Apostille“ ist - ebenso wie die Legalisation - die Bestätigung der Echtheit der Unterschrift und die Befugnis des Ausstellers einer Urkunde. Sie wird jedoch - anders als bei der Legalisation - von einer dazu bestimmten Behörde des Staates, durch den die Urkunde ausgestellt wurde, erteilt, nach festgelegtem Muster des zugrundeliegenden Haager Übereinkommens. Eine Beteiligung der Konsularbeamten des Staates, in dem die Urkunde verwendet werden soll, ist dann nicht vorgesehen.
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

 

Irisarco (SASU) 1 rue du Barry 32320 Montesquiou France
nicolewycisk@yahoo.fr · Tel : +33 (0)6 74 37 80 65 - Siret: 842 720 237 00010 - RCS Auch